Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Sonderedition 1269

Edition1269In einer Urkunde im Jahr 1269 wurde unser Ort Wallern das erste Mal erwähnt - ein gewisser Lampertus von Götsch schenkte dem Zisterzienserkloster Marienberg ein Stück Land westlich "des Dorfes genannt Bala" (lateinisch: "prope villam Bala").  Anläßlich des 750-jährigen Jubiläums unseres Ortes haben wir daher eine Sondereditionen von Weinen kreiert, die in Abstimmung mit der Marktgemeinde Wallern im Burgenland das offizielle Logo zum Jubiläumsfest tragen dürfen:

Welschriesling 2018 - knackig, trocken, duftig,
Muskat Ottonel Spätlese 2018 - lieblich, blumig und vollmundig und
Zweigelt Reserve 2013 - körperreich, elegant und ausgereift

Die drei Weine sind in einer eleganten Geschenkverpackung mit Sonderetiketten mit zwei Motiven aus der Wallerner Geschichte und einem Faksimile der Urkunde aus 1269 erhältlich - direkt bei uns im Weingut, beim großen Jubiläumsfest am 16.6.2019 am Hauptplatz und bei verschiedenen Partnern.

Hier ist auch eine Bestellung über unseren Webshop möglich!

 

Nachhaltige Weingartenbewirtschaftung

Wein ist nicht Alles - aber doch der Mittelpunkt.Nachhaltig Karte

Wir erzeugen aus unseren Trauben nicht nur Wein, sondern im Sinne der Nachhaltigkeit auch eine Vielzahl anderer Produkte. Die erste Ernte beginnt bereits im Winter mit dem Einsammeln der geschnittenen Reben. Diese werden verbrannt und die Asche für die Erzeugung der Rebaschenlauge nach Hildegard von Bingen verwendet. Bald danach erfolgt bei uns bereits der zweite Erntedurchgang in den Weingärten: das Auffangen der Rebenblutes. Bereits im Mittelalter war die Wirkung dieser Rebtropfen für die Augen bzw. für den Hals-Nasen-Ohren-Bereich bekannt.

Im nächsten Erntedurchgang, bei der Grünlese, ernten wir die unreifen Trauben für die Erzeugung unseres "Grünen Traubensaftes - Verjus". Dieser saure Saft wurde bereits in der Antike verwendet und wegen seiner angenehmen Säure als wohlschmeckende Alternative zu Essig angewendet.

Im August und September ernten wir schließlich unser Hauptprodukt, den Wein. Doch damit ist es nicht getan: Die Trester werden den nach dem Weinpressen nicht kompostiert, sondern gesiebt, die Kerne getrocknet, gereinigt und zu Öl gepresst, die Pressrückstände dann endlich zu Traubenkernmehl vermahlen. Die Traubenschalen werden vergoren, destilliert und ergeben unsere Tresterbrände.

Daneben zählen Traubensaft, Frizzante und Edelessige aus unseren besten Trauben zu unserer Produktpalette. Sogar die Begleitflora der Weingärten findet sich als Holunderblütenessig und Akazienblütenessig in unserer Produktliste.



   

Genussmagazin Sommerweintrophy

20190527 232412

Bei der schon Tradition gewordenen Picknick- und Sommerweintrophy des Genuss.Magazin kamen wieder unsere drei Sommerweine zu Ehren:

Welschriesling, Fink Pink und Fink Weiß wurden jeweils mit drei Gläsern als "Sehr Gut" ausgezeichnet - hier die (interessanten) Beschreibungen:

Welschriesling:
"Gelbfruchtig, zart exotisch, gelber, Apfel, Stachelbeeren; straff, geradlinig, saftig, pinkante Würze, mittellang und griffig."

Fink Pink:
"Himbeeren, Panna cotta, Unterholz; resche Säure, nussige Würze, frisch und kühl; mittellang und würzig."

Fink Weiß:
"Holunderblüten, Thaibasilikum; resch, frisch, Quitte; mittellang und straff."